Von Klaus Stein
Mit einem knappen 216,2:215,4 Sieg den KAV Hostenbach startete Aufsteiger AV 03 Speyer III in die Oberligarunde. Die Saarländer waren der erwartet schwere Gegner für das Nachwuchsteam des Bundesligisten. In der Besetzung Leni Hinderberger, Kathrin Horn, Anna-Katharina Keil, Marcel Rosenberger und Tim Hinderberger lagen die Gastgeber nach dem Stoßen mit 9,8 Kilo in Führung. Doe 14-jährige Leni Hinderberger schaffte in dieser Teildisziplin mit 26 Kilogramm eine neue persönliche Bestleistung.

  • av03-hostenbach01
  • av03-hostenbach02
  • av03-hostenbach03
  • av03-hostenbach04
  • av03-hostenbach05
  • av03-hostenbach06
  • av03-hostenbach07
  • av03-hostenbach08
  • av03-hostenbach09
  • av03-hostenbach10
  • av03-hostenbach11
  • av03-hostenbach12

Simple Image Gallery Extended


Im Stoßen konnten die Hostenbacher aufholen, da deren Mannschaft nur mit Männern besetzt war. Männer steigern das Gewicht in dieser Disziplin durchschnittlich deutlich höher als Frauen. Die Speyerer Damen hielten aber dagegen und verteidigten am Ende 4,8 Kilogramm ihres Vorsprungs. Da aber jeweils ein Streichergebnis brücksichtigt wurde und Speyer 17, Hostenbach nur 13 Kilo abgezogen bekamen, blieben am Ende nur 800 Gramm übrig. Tim Hinderberger schaffte im Stoßen mit 82 Kilogramm ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung.
Beste Heberin war Kathrin Horn (68 Kp) vor Anna-Katharina Keil (66 Kp.) und dem Hostenbacher Robin Pohl (61 Kp.).
Die beiden außer Konkurrenz startenden Moriz Huber von der Kraftwerkstadt Lörrach und Izere Shima Padou vom KSV Grünstadt wollten die Norm für die Ende Oktober stattfindende U23 Europameisterschaft knacken. Für Izere Shima Padou wären das 244 Kilo Zweikampfleistung gewesen, für Moriz Huber 288 Kilo. Nachdem Padou im Reißen lediglich einen gültigen Versuch hatte und im Stoßen die beiden ersten Versuche ebenfalls nicht packte, verzichtete er auf einen weiteren Versuch.
Auch Huber schieteret mit 279 Kilo deutlich an der Norm. (Fotos: ks)