211214 lebenshilfe weihn


Am Pfingstsonntag, 23. Mai feiert Weihbischof Otto Georgens um 10 Uhr ein Pontifikalamt. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Capella Spirensis unter der Leitung von Domkantor Joachim Weller, die Schola gregoriana unter der Leitung von Domkapellmeister Markus Melchiori sowie Domorganist Markus Eichenlaub. Zu Gehör kommt unter anderem die Messa concertata von Giovanni B. Casali sowie Gregorianik. Die Pontifikalvesper mit Weihbischof Georgens am Pfingstsonntag beginnt um 16.30 Uhr und wird ebenfalls von der Capella Spirensis gestaltet.

Musiziert werden Werke von Henrich Schütz Heinrich Schütz und Gregor Aichinger. Der Gottesdienst wird live auf den Facebook Seiten von Dom und Bistum sowie auf dem Youtube Kanal des Bistums übertragen.
Am Pfingstmontag, 24. Mai, feiert Generalvikar Andreas Sturm um 10 Uhr die Heilige Messe. Die musikalische Gestaltung übernehmen die Schola der Dommusik und Domorganist Markus Eichenlaub. Es erklingt die Missa in C von Robert Jones.
Weitere heilige Messen werden am Pfingstsonntag und am Pfingstmontag jeweils um 7.30 Uhr und 18 Uhr gefeiert.
Für die Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag wird eine Anmeldung vorab empfohlen.
Diese kann online unter www.kirchen-in-speyer.de oder über das Pfarramt der Dompfarrei Pax Christi telefonisch unter 06232-102140 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen. Zu den behördlich verordneten Hygieneschutzregeln für Gottesdienste gehört das durchgehende Tagen einer mitgebrachte Mund-Nase-Bedeckung (KN95/N95, FFP2 oder OP-Masken-Standard), Handdesinfektion und das Einhalten des Mindestabstands.
Auf folgenden Seiten findet die Live-Übertragung des Pontifikalamts am Pfingstsonntag statt:
https://www.facebook.com/dein.Bistum/
https://www.facebook.com/SpeyererDom
https://www.youtube.com/channel/UCic61UfXuy2eYJG9aAe-uHg

Die Bedeutung des Pfingstfestes
Pfingsten ist das Fest der Entsendung des Heiligen Geistes, das die 50-tägige Osterzeit beendet. Der Heilige Geist ist nach kirchlicher Lehre in die Welt gesandt, um Person, Wort und Werk Jesu Christi lebendig zu erhalten. Der Zeitraum von 50 Tagen wurde aus der jüdischen Tradition übernommen. Von daher lässt sich auch das Wort "Pfingsten" erklären: Es leitet sich von "pentekoste" ab, dem griechischen Begriff für "fünfzig". In der Apostelgeschichte heißt es, der Heilige Geist wurde auf die Apostel und Jünger ausgegossen, als sie sich zur gemeinsamen Feier des "jüdischen Pfingstfestes" in Jerusalem versammelt hatten. Ein Brausen erfüllte das Haus, in dem sie sich aufhielten. Dieses Ereignis lockte eine neugierige Menschenmenge aus vielen unterschiedlichen Regionen an, und jeder hörte die Jünger in seiner jeweiligen Muttersprache reden. Somit ist Pfingsten quasi das Gegenstück zum Turmbau von Babel: das Wunder eines grenzüberschreitenden Verstehens. Von diesem Moment an verstanden sich die Jünger als Gottesvolk und der Heilige Geist hatte die Einheit der Gläubigen geschaffen. Deshalb spricht man von Pfingsten auch als dem Geburtstag der Kirche.

Terminübersicht:
Pfingstsonntag, 23. Mai 2021
10:00 Uhr Pontifikalamt
mit Weihbischof Otto Georgens
Musikalische Gestaltung:
Capella Spirensis, Schola gregoriana
Giovanni B. Casali: Messa concertata
Gregorianik: Introitus "Spiritus Domini"
Sequenz "Veni sancte spiritus"
Credo III
Communio "Factus est repente"

16:30 Uhr Pontifikalvesper
mit Weihbischof Otto Georgens
Heinrich Schütz: Cantate Domino, SWV 81
Deutsches Magnificat, SWV 426
Gregor Aichinger: Factus est repente
Regina caeli
Capella Spirensis

18:00 Uhr Abendmesse
Musikalische Gestaltung:
Lieder und Gesänge aus dem Gotteslob
Schola der Dommusik

Pfingstmontag, 24. Mai 2021
10:00 Uhr Kapitelsamt
mit Generalvikar Andreas Sturm
Musikalische Gestaltung:
Robert Jones: Missa in C
Schola der Dommusik

18:00 Uhr Abendmesse
Musikalische Gestaltung:
Robert Jones: Missa in C
Schola der Dommusik