Zur Sicherstellung der Erreichbarkeit der Schulen für die Nutzung der Notbetreuungen wird nach dem offiziellen Ferienende in Baden-Württemberg und Hessen wieder weitestgehend der an Schultagen geltende Regelfahrplan angeboten. Ausgenommen hiervon sind die Busverkehre im Main-Tauber-Kreis. Dort wird zunächst noch nach dem Ferienfahrplan gefahren.

Die Corona-Hotline der Kreisverwaltung erreichten in den letzten Tagen verstärkt Anrufe von Bürger*innen, die in den letzten Tagen gegen 23 Uhr einen Anruf angeblich des Gesundheitsamtes (mit unterdrückter Nummer) erhielten. Der unbekannte Anrufer behauptete, dass aufgrund eines Kontaktes zu einer positiv getesteten Person eine Quarantäne ausgesprochen wird.

Die Vorgaben des Landes für die Einrichtung eines Impfzentrums im Rhein-Pfalz-Kreis wurden erfolgreich umgesetzt. Innerhalb von wenigen Wochen wurde die Neue Kreissporthalle in Schifferstadt zu einem Corona-Impfzentrum umgebaut. Dieses steht nun den Bürgerinnen und Bürgern aus dem Rhein-Pfalz-Kreis zur Verfügung.

Der Bezirkstag Pfalz hat mehrheitlich in seiner Videokonferenz einen Grundsatzbeschluss gefasst, das Hofgut Neumühle weiterzuentwickeln, das unter anderem für die Aus- und Weiterbildung der Landwirte zuständig ist. Im Rahmen einer Denkwerkstatt wurden im Laufe des Jahres Bereiche herausgearbeitet, die für die Zukunftsausrichtung der Lehr- und Versuchsanstalt des Bezirksverbands Pfalz im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit wichtig sind.

Von Klaus Stein
Ein dramatisches Bild der Corona-Lage in der Region zeichnete die Ludwigshafener Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck, die ausdrücklich auch im Namen ihrer Speyerer Kollegin Stefanie Seiler sprach, heute bei einem Video-Mediengespräch. "Trotz der bisher geltenden Maßnahmen steigen die Izidenzwerte weiter, die Region ist ein Hotspot."

Vermutlich in der Nacht zum Freitag wurde die Fassade des Wahlkreisbüros "ansprechBar" der Bundestagsabgeordneten Isabel Mackensen (SPD) und des Landtagsabgeordneten Christoph Spies in Bad Dürkheim von Unbekannten mit einer anonymen kritischen Botschaft zu Corona beklebt. Die angebrachten Schreiben werfen der Bundesregierung vor, mit der Novellierung des Infektionsschutzgesetzes die Grundrechte der Bevölkerung rechtswidrig einzuschränken.

"In dieser Woche verabschiedete der Deutsche Bundestag ein Gesetz, um die Auszahlung der Corona Hilfen für Maßnahmen in unseren heimischen Wäldern in Höhe von 500 Millionen Euro zügig zu ermöglichen. Diese Hilfen werden in den deutschen Wäldern, die stark unter den vergangenen Trockenjahren, Unwettern und Schädlingsbefall leiden, dringend benötigt", so sie waldpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Isabel Mackensen:

Im Rahmen des Digitalpakts Schulen erhält der Bezirksverband Pfalz für seine beiden Schulen, die Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern (MHK) und das Pfalzinstitut für Hören und Kommunikation (PIH) in Frankenthal, vom Land beziehungsweise Bund über eine halbe Million Euro. „Wir freuen uns, dass wir mit dieser Fördersumme unsere Bildungsstätten digital gut ausstatten können“, sagte Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder im Schulträgerausschuss unter Vorsitz von Petra Busch.

Seit Freitag, 23.10.2020, nähert sich der Rhein-Pfalz-Kreis mit einem Indexwert von 48,5 nach dem Aktionsplan des Landes Rheinland-Pfalz der Warnstufe "rot" (ab 50 Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner), die Infektionszahlen nehmen weiter zu.

Das Deutsche Schuhmuseum Hauenstein schließt ab dem 02. November für etwa fünf Monate seine Pforten. Besuche sind in dieser Zeit nicht möglich. Sanierungsmaßnahmen am Gebäude sowie eine komplette Überarbeitung der Dauerausstellung auf Grundlage einer neuen Konzeption machen dies erforderlich.

Oberbürgermeister Dr. Pöltl brachte in der Gemeinderatssitzung den Entwurf der Haushaltssatzung für das Jahr 2021 ein. Noch nie in seinen 12 Jahren als Oberbürgermeister habe er einen vergleichbar schlechten Haushaltsplan-Entwurf erlebt. Grund sei in erster Linie die Corona-Krise, die zu einem drastischen Rückgang der kommunalen Einnahmen führe.

Der 9. November ist inzwischen ein vielbeachteter Tag in der deutschen Geschichte. Ein Datum führt ins Jahr 1938. An diesem Tag brannten im ganzen Deutschen Reich hunderte von Synagogen, so auch in Ludwigshafen und Mutterstadt. Der Pogrom jüdischer Gotteshäuser durch die Nazi-Schergen war der Höhepunkt der Juden-Verfolgung.

Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) wird bis auf Weiteres keine Tariferhöhung vornehmen. Das haben die Verbundunternehmen im VRN beschlossen. Die Fahrgäste profitieren somit weiter von den günstigen Fahrpreisen des Jahres 2020. Der Vorsitzende der Versammlung der Verbundunternehmen,

Die Stadt Ludwigshafen ist eine von derzeit 21 Kommunen, die für das Projekt "Weltoffene Kommune – vom Dialog zum Zusammenhalt" ausgewählt wurde. Das Projekt wurde initiiert von der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration und wird von der Bertelsmann Stiftung und der Phineo gAG umgesetzt.

Der Abbruch des rund 500 Meter langen über 60 Jahre alten aus statischen Gründen nicht mehr befahrbaren Teiles der Hochstraße Süd konnte schneller als erwartet beendet werden: Am heutigen Freitag, 25. September 2020, spätestens morgen, Samstag, 26. September 2020, fällt das letzte Stück der Pilzhochstraße.