Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen können sich bis zum 31. August 2021 unter www.sparkasse-vorderpfalz.de/kulturfoerderpreis um den Kulturförderpreis der "Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz" bewerben. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und wird jährlich für eine besondere Leistung im kulturellen Bereich vergeben, die im Rhein-Pfalz-Kreis erbracht wurde.

"Ich heiße Mattis Hansen. Ich bin acht Jahre alt. Und meine Mutter glaubt, ich werde ein Schwerverbrecher." Mattis ist aufgeweckt, hat den Kopf voller Ideen und meint es eigentlich immer bloß gut.
Die Kinderbuchautorin und Vorlesekünstlerin des Jahres 2019 Silke Schlichtmann liest aus der Reihe "Mattis" für Schul- und Leseanfänger ab 7 Jahren mit "Mattis und das klebende Klassenzimmer" (Band 1), "Mattis und die Sache mit den Schulklos" (Band 2) und "Mattis - Schnipp, schnapp Haare ab" (Band 3).

Wie viele im Kulturbereich Tätige leidet auch der Kulturverein Dudenhofen unter den Corona-Einschränkungen. "Nachdem letzten Jahr bereits aufgrund der Corona-Pandemie viele Konzerte ausgefallen sind (unser letztes Konzert hat im März stattgefunden), haben wir auf bessere Zeiten im neuen Jahr gehofft. Doch leider sieht es wegen dem aktuellen Lockdown nicht gut aus und wir haben die Veranstaltungen bis Anfang März bereits jetzt abgesagt", teilt der Verein in einer Medieninformation mit. 

Der Dudenhofener Karlheinz Osche engagiert sich schon seit vielen Jahren, gemeinsam mit anderen Pfälzern, für die Kinder in Nepal. Vor allem das schwere Erdbeben vor einigen Jahren hat viele Familien in Not gestürzt, von der sich das Land im Himalaya nur schwer erholt. Hauptleidtragende sind wie fast immer die Kinder. Ein Kalender mit vielen tollen Fotos trägt dazu bei, ein Kinderdorf am Leben zu erhalten.

Stell dir vor, es gäbe eine App, die deine Zukunft vorausberechnet. Was für uns unvorstellbar klingt, ist für Jonas, den Protagonisten aus Tobias Elsäßers Roman, Realität. Doch Jonas weigert sich, das Ergebnis zu akzeptieren. Er möchte das Schicksal durchkreuzen und unberechenbar sein.

"Die Pfalz im Nationalsozialismus" ist der Titel der kürzlich erschienenen Materialsammlung für den Unterricht, die der Bezirksverband Pfalz herausgegeben hat. Es ist die erweiterte und überarbeitete Neuauflage der Ausgabe von 2009. Sechs ausgewiesene Kenner der Materie, Lehrkräfte, die zugleich Pädagogen sind, haben die 256-seitige Broschüre im Ringbuchformat erarbeitet, die allgemeine Informationen, zahlreiche Textquellen sowie Abbildungen und Aufgabenvorschläge mit Erwartungshorizonten bietet.

Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Ulrike Stöck Intendantin der Sparte Junges Nationaltheater in Mannheim. Der Kulturausschuss hat sich in seiner gestrigen Sitzung darauf verständigt, die erfolgreichen Projekte weiterzuführen und die Kontinuität im künstlerischen Bereich des Jungen Nationaltheaters sicherzustellen. Hierzu wird der Vertrag von Stöck ab der Spielzeit 2022/2023 um fünf weitere Jahre fortgeführt - bis zum 31. August 2027.

Der Bund der 16 Lutherstädte in Deutschland vergibt den Lutherpreis "Das unerschrockene Wort" 2021 an die drei weißrussischen Bürgerrechtlerinnen Weronika Zepkalo, Swetlana Tichanowskaja und Maria Kolesnikowa. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird im kommenden Jahr anlässlich der sich zum 500. Mal jährenden Widerrufsverweigerung Martin Luthers am 24. April in Worms verliehen.

"Staying healthy together – gemeinsam gesund bleiben": Unter diesem Motto präsentiert Mannheims kanadische Partnerstadt Windsor eine internationale Kinderkunstausstellung - in diesem Jahr erstmals online auf YouTube. Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, die in Windsor oder in einer der zwölf Partnerstädte Windsors leben, waren eingeladen, Bilder zu ihrer Erfahrung mit der durch Covid-19 entstandenen Situation einzureichen.

"Als pharmaziehistorisches Museum beschäftigen wir uns normalerweise mit der Therapie von Krankheiten und Seuchen der Vergangenheit. Mit Corona sind wir in der außergewöhnlichen Situation, dass wir Informationen zu einer Pandemie der Gegenwart sammeln und für zukünftige Generationen bewahren können“ – so Museumsdirektorin Dr. Elisabeth Huwer.

Im 24. Jahr seines Bestehens bietet das palatia Jazz Festival sechs Jazz-Konzerte mit Deutschen Jazzstars als digitale Streams auf VIMEO an. Ein Festival auf der Couch bei Jazz & Wein an den Weihnachtsfeiertagen am 25./26. und 27. Dezember 2020. Die Konzerte sind ab 15.00 Uhr für 72 Stunden online und können in diesem Zeitfenster mit Ticket-Code freigeschaltet werden.

Der bekannte Neustadter Autor Michael Landgraf ist am Donnerstag, 10. Dezember, um 19 Uhr zu Gast in der Pfalzbibliothek und verbreitet vorweihnachtliche Stimmung. Seine beiden Bücher "P(f)älzer Weihnachten“ und "Kinder feiern Weihnachten – hier und überall“ stehen dabei im Mittelpunkt und sind für die ganze Familie geeignet. Die Online-Lesung kann live unter www.twitch.tv/pfalzbibliothek  kostenfrei abgerufen werden.

Streamen statt Ausgehen: Kultur kann man in Zeiten von Corona auch von Zuhause aus erleben. Das Kulturbüro der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis organisiert mit finanzieller Unterstützung der "Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz" ein Livestream-Konzert für Musiker/innen aus dem Landkreis.

Im Arbeitskreis "Museen für Geschichte" sind 35 große Geschichtsmuseen (Museen für Kulturgeschichte, Stadtmuseen) in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Belgien vertreten. Der Arbeitskreis ist besorgt über die Entwicklung der Covid19-Pandemie und unterstützt alle sinnvollen Maßnahmen zu deren Eindämmung.

Der mit 5.000 Euro dotierte Arno-Reinfrank-Literaturpreis 2021 geht an den in Kaiserslautern lebenden Autor Tijan Sila und seinen Roman "Die Fahne der Wünsche". Nachdem die Jury des Arno-Reinfrank-Literaturpreises nicht wie geplant im März zusammentreten konnte, war Anfang November 2020 dann doch ein persönliches Treffen unter dem Vorsitz von Jeanette Koch-Reinfrank, der Witwe des Schriftstellers und Stifterin des nach ihm benannten Preises, möglich.