Barbara Aßmann (57) ist von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann mit Wirkung vom 1. Januar 2023 zum Mitglied des Vorstandes des Caritasverbandes für die Diözese Speyer und zur Beauftragten für den Bereich Caritas im Bistum Speyer ernannt worden. Gleichzeitig bekommt Aßmann den Titel Diözesancaritasdirektorin verliehen und wird zum stimmberechtigten Mitglied des Allgemeinen Geistlichen Rates berufen.

Wer mit einem Riester-Sparvertrag zusätzlich fürs Alter vorsorgt, erhält dazu staatliche Zulagen. Wichtig dabei ist, die eigene Sparleistung in richtiger Höhe zu zahlen und die Zulagen rechtzeitig zu beantragen. Beim Riester-Sparvertrag gibt es vom Staat eine Grundzulage in Höhe von 175 Euro und Zulagen für jedes Kind in Höhe von 300 Euro, bzw. 185 Euro, wenn das Kind vor 2008 geboren ist.

Zum internationalen Männertag am 19. November ruft die BARMER die Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz auf, ihr betriebliches Gesundheitsmanagement geschlechtersensibel auszurichten. Grund dafür ist der aktuelle Gesundheitsreport der Krankenkasse, der deutliche Unterschiede zwischen Männern und Frauen aus dem Bundesland bei krankheitsbedingten Fehlzeiten im Job belegt.

Eine Verkündigung "mit Herzen, Mund und Händen". Eine Gemeinschaft, die Menschen tröstet und stärkt. Eine Kirche, die möglichst viele teilhaben lässt: Das waren Schwerpunkte seiner Vorstellungsrede vor der Landessynode anlässlich der Wahl. Der Speyerer Dekan Markus Jäckle folgt ab Januar auf Manfred Sutter, der zum Ende des Jahres in den Ruhestand wechselt.

Am Samstag, 19. November 2022, um 18 Uhr, findet im illuminierten Dom zu Speyer im Rahmen der Konzertreihe "Cantate Domino" das Friedenskonzert "Hagios" statt. Gesungen werden schnell zu erlernende geistliche Kanons und Friedensgesänge aus dem Hagios-Liederzyklus des Komponisten Helge Burggrabe, der die alte, kraftvolle Gesangs-Tradition von Klöstern und Gemeinschaften wie Taizé auf eine neue Weise fortführt.

Während der beiden zurückliegenden Pandemie-Jahre war die Dom-Krippe in die Schaufenster verschiedener Speyerer Geschäfte gezogen, wo sie mit Abstand und im Freien betrachtet werden konnte. 2022 soll die Krippe nun wieder im Dom gezeigt werden. Geplant ist, dass ab 28. November mit dem aufwendigen Aufbau begonnen wird.

"Ich bin selbst ganz überrascht", sagt Projektleiterin Désirée Winkler über die hohe Nachfrage. Rund 80 Kirchengemeinden haben Pflanzpakete bestellt, um Bienen, Käfern und anderen Insekten mehr Futterstellen zu bieten. Die Pakete mit einheimischen Sträuchern, Stauden, Blumenzwiebeln und Blumensamen wurden laut Winkler über die ganze Pfalz verteilt: sowohl in Städte wie Kaiserslautern oder Germersheim als auch in kleinere Orte wie Obermoschel oder Kirkel.

HUMOR – so der Titel eines Forschungsprojekts an der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) in Speyer, in dem es um den effizienten Einsatz organischer Reststoffe als Düngemittel geht. Max Prigge, Master der Pflanzenbauwissenschaft, und Dr. Martin Armbruster bearbeiten das von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe finanzierte Forschungsvorhaben, das vom ehemaligen wissenschaftlichen Direktor der LUFA, Prof. Dr. Franz Wiesler, betreut wird.

Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird am Sonntag, 13. November, im Speyerer Dom 58 erwachsenen Frauen und Männern im Alter zwischen 17 und 73 Jahren aus dem Bistum Speyer das Sakrament der Firmung spenden. Der feierliche Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Musikalisch wird die Messe vom Domchor unter der Leitung von Domkantor Joachim Weller gestaltet. Die Orgel spielt Domorganist Markus Eichenlaub.

Wo stecken die Chancen in all den Krisen und Katastrophen dieser Tage? Ein Schwerpunktthema der dritten Tagung der 13. Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Magdeburg ist die sozial-ökologische Transformation. Das heißt, wie gelingt der Umbau zu einer möglichst nachhaltigen Gesellschaft, die Mensch und Natur gerecht wird?

Manfred Müller (61) ist neuer Präsident des Bonifatiuswerkes. Der frühere Landrat des Kreises Paderborn wurde am Montag, 7. November, während der Mitgliederversammlung des katholischen Hilfswerkes in Speyer gewählt. Müller tritt die Nachfolge von Heinz Paus (74) an.

Das Bistum Speyer trauert um seinen Pressesprecher Markus Herr, der am Donnerstagabend verstorben ist. Die Nachricht hat bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bistums und weit darüber hinaus tiefe Betroffenheit ausgelöst. Der 53-Jährige, der aus dem Südschwarzwald stammte, war seit 2012 als Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit für die Kommunikation im Bistum verantwortlich.

Dominic Brengel (29) hat die Leitung der Geschäftsstelle Speyer-Im Erlich der Sparkasse Vorderpfalz übernommen. Er folgt auf Jacqueline Gehrlein, die in Mutterschutz und Elternzeit wechselte. „Ich werde die gute Arbeit meiner Vorgängerin Jacqueline Gehrlein konsequent weiterführen und neue Impulse setzten“, betont Dominic Brengel. Gemeinsam mit dem bekannten Geschäftsstellenteam setzt er auf vertrauensvolle Zusammenarbeit und ganzheitliche Beratung.

Wie lässt sich die Vision des Bistums Speyer („Segensort in der Welt sein“) konkret umsetzen? Wie können diese Segensorte gestaltet und langfristig finanziert werden? Um den Haushalt des Bistums mit der Entwicklung der stark zurückgehenden Mitgliederzahlen und Einnahmen in Einklang zu bringen, müssen historisch gewachsene Einzelpositionen neu justiert werden.

Rückenleiden gelten gemeinhin als Volkskrankheit. Die genaue Ursache für diese Probleme zu finden, ist oft schwer. An einem Verfahren, mit dem sich Fehlstellungen und -belastungen des Rückens effizienter beobachten lassen, arbeitet ein Forscherteam der TU Kaiserslautern (TUK), der Universitätsmedizin in Mainz und mit mehreren Unternehmen.