Von Klaus Stein
Bereits zum vierten Mal in Folge sind Sportler aus Speyer bei Olympischen Spielen vertreten. In Tokyo ist mit Lisa Marie Schweizer erstmals eine Frau dabei. Alle waren Gewichtheber beim AV 03 Speyer. Bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 war Artyom Shaloyan 52 Jahre nach Helmut Bantz der zweite Speyerer, der am größten Sportfest der Jugend der Welt teilnahm.  Bantz schrieb bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne mit seinem überraschenden Sieg im Pferdsprung Turngeschichte.

Von Angelika Schwager
Bei den Offenen Deutschen Masters-Meisterschaften in Krefeld konnten sich Elke Müsel und Corinna Bachmann von der Rudergesellschaft Speyer gut in Szene setzen. Im Masterinnen-Doppelzweier D (Mindestdurchschnittsalter 50 Jahre) gab es im Finale kein Vorbeikommen am technisch sehr sauber rudernden Speyerer Duo. Nach 3:55,29 Minuten war die 1000-Meter-Strecke bewältigt und Gold gesichert.

Um an der Regatta, einer der ersten nicht nur für Kaderathleten, in der Saison 2021, teilnehmen zu können, machten sich die Speyerer Ruderinnen und Ruderer auf den weiten Weg nach Linz in Österreich. Es war der Mühe wert. Bei österreichischen Regatten werden am ersten Tag siegberechtigte Vorläufe ausgelost und auf Basis der Ergebnisse die Endläufe am zweiten Regattatag besetzt.

Von Angelika Schwager
Der "Mannheimer Stadtachter" fand in diesem Jahr ganz unter dem Eindruck, dass viele Ruderinnen und Ruderer gerne wieder Rennen fahren würden, statt. Die Rudergesellschaft war mit einer sehr großen Mannschaft vertreten und startete in 35 Rennen. Dabei gab es zehn Siege, 13 zweite, neun dritte, zwei vierte Plätze und einen fünften Platz.

"Wir sind sehr froh und erleichtert, nach dieser für uns alle sehr herausfordernden Zeit, eine so schöne und erlebnisreiche Veranstaltung anbieten zu dürfen, so Berit Horländer, Vorsitzende des Reitclubs Speyer (RC Speyer). Nach einer entbehrungsreichen Zeit für alle kleinen und großen Reitschüler findet am 7. und 8. August wieder ein Sommerturnier auf dem Vereinsgelände am Ludwigshof statt.

Von Klaus Stein
Nein, Testspiele waren in den letzten Jahren noch nie besonders Erfolgreich für den FV Dudenhofen. Das schien sich auch gegen die SG Mettlach/Merzig aus der saarländischen Landesliga fortzusetzen, denn in der ersten Halbzeit ging bei den Gelb-Schwarzen nicht viel zusammen, so dass die Gäste zur Pause nicht unverdient 1:0 führten.

Der Bezirksligist 1. FC 08 Haßloch hat sein erstes Testspiel am vergangenen Wochenende zuhause gegen TuS Maikammer mit 3:2 gewonnen. Der 1. Vorsitzende Jürgen Hurrle hat die Termine der weiteren Vorbereitungsspiele mitgeteilt: 6. Juli, 19 Uhr, bei der SG Mußbach, 10. Juli, 19 Uhr, zuhause gegen Phönix Bellheim und am 16. Juli, 19 Uhr, zuhause gegen Arminia Ludwigshafen.

Beim Abschluss der aktiven Mannschaften des 1. FC 08 Haßloch am vergangenen Wochenende verabschiedete der 1. Vorsitzende Jürgen Hurrle die bisherigen Trainer der beiden aktiven Mannschaften: Andreas Brill war fünf Jahre bei der 08 als Spieler, Co-Trainer und zuletzt drei Jahre als Cheftrainer der Bezirksligamannschaft. Hurrle betonte in seiner Rede, dass Brill die 1. Mannschaft weiter entwickelt habe, ohne das menschliche Miteinander und das Vereinsleben zu vernachlässigen und bedankte sich für seine beispielhafte Einsatzbereitschaft.

Vom 24. bis 27. Juni fanden am Essener Baldeneysee die Deutschen Jugend- und Jahrgangsmeisterschaften (U17 bis U23) im Rudern 2021 statt. 1350 AthletInnen aus 165 Vereinen bedeuteten Rekordbeteiligung bei den Meisterschaften, auf die nach der langen Corona-bedingten Wettkampfpause alle hin gefiebert hatten. Auch die Speyerer Trainingsmannschaft war bereit für das Großereignis und demonstrierte mit einer Silbermedaille im Achter, zwei vierten, einem fünften und zwei sechsten Plätzen in den Finals eindrucksvoll ihre Stärke.

Von Klaus Stein
Am Ende stand ein verdienter 5:2 Sieg der Drittliga-Profis des 1. FC Kaiserslautern beim Oberligisten FV Dudenhofen. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten es die Amateure den Roten Teufeln vor 500 Fans nicht leicht gemacht, so dass es zu Pause 0:0 stand. Von Beginn an ging die Abwehr der Platzherren konsequent zur Sache sehr zum Unwillen der Gäste, die sich in der Pause bei den Schiedsrichtern darüber beschwerten.

Für das Vorbereitungsspiel des FV Dudenhofen gegen den 1. FC Kaiserslautern am kommenden Samstag (16 Uhr) ist eine maximale Zuschauerzahl von 500 (inklusive Geimpfte oder Genesene) zugelassen. Karten können ausschließlich im Vorverkauf am Donnerstag, 24. Juni, ab 18 Uhr, am Sportheim des FV Dudenhofen erworben werden  (Iggelheimer Straße 38).

Von Klaus Stein
Es waren sehr emotionale Momente, als Almir Velagic vor dem Finalkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft offiziell verabschiedet wurde. Ein Jahrzehnt lang war er für die sportlichen Erfolge des AV 03 Speyer mit verantwortlich. Minutenlang feierten ihn die 100 Fans mit stehendem Applaus.

Von Klaus Stein
Der AV 03 Speyer ist zum 6. Mal Deutscher Mannschaftsmeister der Gewichtheber und bestätigte seinen Ruf als "stärkste Stadt Deutschlands", wie es Hallensprecher Aurel Popescu ausdrückte. Mit einem überzeugenden 834,8:626,8 behielten die Vorderpfälzer vor zahlreichen Ehrengästen, darunter Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, klar die Oberhand über den Überraschungsfinalist TB Roding aus der Oberpfalz.

Zum achten Mal bestreitet der Av 03 Speyer am kommenden Samstag (15:30 Uhr) ein Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Gewichtheben. Fünf Mal gingen die Domstädter Als Sieger daraus hervor. Jetzt wolen sie das halbe Dutzend voll machen. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn der Gegner SV Roding ist ein Überraschungsfinalist: "Wir hatten doch eher mit dem Dauerrivalen aus Obrigheim oder dem Titelverteidiger aus Samswegen gerechnet", schreibt Abteilungsleiter Frank Hinderberger in einer Medieninformation.

Von Klaus Stein
Einige echte Prüfsteine warten auf den FV Dudenhofen in den Vorbereitungsspielen für die am 14. August beginnende neue in der Oberliga laut heute veröffentlichtem Vorbereitungsplan. Los geht’s am 26. Juni, 16 Uhr, denn da erwarten die Gelb-Schwarzen die "Roten Teufel" des 1. FC Kaiserslautern, der weiter in der 3. Liga spielt.