Von Angelika Schwager
Bei der 86. Würzburger Ruderregatta auf dem Main, der traditionellen "Bocksbeutel-Langstrecke", war die Rudergesellschaft Speyer mit neun Booten vertreten. Bei blauem Himmel und guten Wasserbedingungen gingen die Mannschaften über die 4,5 Kilometer Langstrecke und holten sich vier Siege und zwei zweite Plätze.

Von Klaus Stein
In der Fußball Oberliga Gruppe Süd ist die Hinrunde beendet. Für die drei Mannschaften aus dem Raum Speyer ist die Ausgangslage sehr unterschiedlich. Während der FV Dudenhofen nicht unerwartet an der Tabellenspitze mitmischt, stehen der TuS Mechtersheim und der FC Speyer 09 in der zweiten Tabellenhälfte, die in die Abstiegsrunde führt.

Von Angelika Schwager
Bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in Trier auf der Mosel durften sich die Mannschaften der Rudergesellschaft Speyer über fünf Südwesttitel, neun Silber- und acht Bronzemedaillen freuen. Komplettiert wurde das Bild mit zwei medaillenlosen gebliebenen vierten Plätzen. Zudem gab es bei der in die Titelkämpfe eingebetteten Trierer Herbstregatta einen Sieg, zwei zweite, zwei dritte und einen vierten Platz.

Bei den 25. Deutschen Sprintmeisterschaften auf dem Werdersee in Bremen erreichten die beiden Boote der Rudergesellschaft Speyer jeweils das B-Finale. Mit vier Ruderern war die RG Speyer zur Teilnahme an den Deutschen Sprintmeisterschaften über die 350-Meter-Distanz aufgebrochen.

Von Klaus Stein
"Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß", zitierte Pascal Heuß, Co-Trainer des FC Speyer 09, den Ex-Nationalspieler Andy Brehme nach dem letzten Spiel der Hinrunde seiner Mannschaft gegen die Oberliga-Spitzenmannschaft Hertha Wiesbach, das mit 1:2 verloren wurde. Er vertrat seinen in Urlaub weilenden Vater Thomas.

Von Klaus Stein
Nach dem grandiosen Sieg im Südwestpokal gegen den Drittligisten 1. FC Kaiserslautern am Mittwoch vor über 2.500 Zuschauern stand für den TuS Mechtersheim mit dem Heimspiel gegen des FV Eppelborn wieder der Oberligaalltag auf dem Programm. Die Gäste spielten mutig und irgendwie war den Blauen der Kräfteverschleis anzumerken.

Sein Engagement um weitere zwei Jahre verlängert hat der Cheftrainer des FV Dudenhofen, Steffen Litzel, wie der sportliche Leiter Florian Kober mitteilte. Somit bleibt Litzel bis mindestens Ende der Saion 23/24 als Coach beim FVD. "Kontinuität wird beim FVD groß geschrieben.

Selbstbehauptung, Selbstschutz und auch Selbstverteidigung gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Deswegen bieten wir einen modernen und praxisorientierten Selbstverteidigungskurs für Männer und Frauen ab 16 Jahren an, begleitet von zwei qualifizierten Trainern Kim Thu Le-Nethe und Carsten Böhnen. Schutz der eigenene Person und die Vermeidung kritischer Situationen stehen dabei im Vordergrund, außerdem weden effektive Verteidungungtechniken gelehrt.

Von Seán McGinley
JSV-Männer mit perfektem Saisonabschluss Einen optimalen Saisonabschluss haben die Männer des JSV Speyer in der 1. Judo-Bundesliga Süd gefeiert. Nach klaren Siegen gegen den TV Erlangen (12:2) und die TSG Backnang (10:4) vor heimischem Publikum am letzten Saisonkampftag beendet der JSV die Saison auf einem beachtlichen vierten Platz.

Von Klaus Stein
Der Faden beim FV Dudenhofen scheint etwas gerissen zu sein. Nach einem sehr guten Lauf handelten sich die Gelb-Schwarzen bei Arminia Ludwigshafen die dritte Niederlage in Folge ein. In einem turbulenten Spiel mit sieben Toren behielten die Arminen mit 4:3 (2:1) das bessere Ende für sich. Eric Häußler hatte den FVD in der 24. Minute in Führung gebracht.

Von Klaus Stein
Der TuS Mechtersheim kann am Mittwoch mit viel Selbstvertrauen in das Pokalspiel gegen die Drittliga-Profis des 1. FC Kaiserslautern am Mittwoch (19 Uhr) gehen. Dank einer sehr guten Leistung gewann die Mannschaft von Trainer Ralf Gimmy bei Röchling Völklingen verdient mit 2:1 (1:1).

Von Klaus Stein
Es ist aber auch wie verhext mit dem FC Speyer 09. Auch beim bisherigen Tabellenletzten FV Eppelborn wurden die Blau-Schwarzen in der Nachspielzeit um den Lohn ihrer Bemühungen gebracht. "Die erste Halbzeit haben wir weitgehend etwas verschlafen", gestand FC 09-Coach Thomas Heuß nach dem Spiel ein. Erst gegen Ende der ersten Spielhälfte kam sein junges Team besser in die Partie.

Von Seán McGinley
Klare Niederlage gegen den designierten Meister Die Niederlage war erwartet, aber die Höhe schmerzte dann doch: Mit 3:11 unterlagen die Frauen des JSV Speyer dem Meisterschaftsfavoriten TSG Backnang im heimischen Judomaxx. Da eine Vielzahl von Stammkämpferinnen auf Speyerer Seite fehlten, geriet das Duell, das in den vergangenen Jahren oftmals eine heiß umkämpfte Angelegenheit zur Entscheidung der Meisterschaft war, ziemlich einseitig.

"Steffen Straub wechselt mit sofortiger Wirkung zum FV Dudenhofen", meldet der sportliche Leiter des FV Dudenhofen, Florian Kober. Der in Ludwigshafen geborene 27-jährige Offensivspieler (Linkes und Zentrales Mittelfeld) war zuletzt vereinslos. Straub war in der vergangenen Saison der Top Vorlagengeber in der Regionalliga-Südwest mit 16 Vorlagen für den FSV Frankfurt.

Von Seán McGinley
Ungünstige Vorzeichen für die Frauen des JSV Speyer vor dem ersten Bundesligaheimkampf seit zwei Jahren am Samstag (13 Uhr): Die personelle Situation, die bereits zwei Wochen zuvor beim Saisonstart in Bad Homburg angespannt war, hat sich noch weiter zugespitzt. War am ersten Kampftag noch die Niederländer Geke van den Berg dabei und hatte auch alle vier Kämpfe gewonnen, so muss der JSV dieses Mal komplett auf ausländische Kämpferinnen verzichten.