Das Historische Museum der Pfalz wurde für seine Social-Media-Kampagne #strangethingschallenge als eines von drei Projekten in der Kategorie "Europäische Trendmarke des Jahres 2019" für den Europäischen Kulturmarken-Award 2019 nominiert. Die Agentur Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring gab vergangenen Freitag bekannt, dass eine 42-köpfige Expertenjury aus Kultur, Wirtschaft und Medien tagte und aus insgesamt 105 Wettbewerbsbeiträgen 22 Projekte auswählte, die in acht Kategorien nominiert wurden.

Im Speyerer Peregrinus-Verlag ist der neue Pilger-Kalender für das Jahr 2020 erschienen. Die 146 Seiten starke Publikation enthält nicht nur ein Kalendarium und Daten für das kommende Jahr, sondern auch Wissenswertes, Unterhaltsames und historische Beiträge. Schwerpunktthema in der vierteiligen Reihe Die vier Elemente bildet 2020 Luft. Dieser gleichwohl unsichtbare wie lebensnotwendige Stoff greift in viele Alltagsbereiche hinein. Vom Singen und Musikmachen bis hin zur Energiegewinnung - überall spielen Luft, Wind und Wetter eine Rolle, wie Textbeiträge im Pilger-Kalender aufzeigen.

 

Das Judomaxx bebte wieder bei einem Taiko-Konzert, der ersten Veranstaltung der Interkulturellen Woche 2019 nach der Eröffnung. Der Verein Kopf hoch, Japan! e.V. – die Deutsch-Japanische Gesellschaft Vorderpfalz – hatte in Zusammenarbeit mit dem Judosportverein wieder die Trommelgruppe Wadaiko-Kokubu zu Gast. Vormittags konnten zunächst die Mitglieder der seit einem Jahr trainierenden Speyerer Trommelgruppe "Tenjin Taiko" bei einem Workshop unter der Anleitung von Meister Chiaki Toyama ihre Fähigkeiten verbessern.

1959 erschien mit "Some like it hot", mit dem deutschen Filmtitel "Manche mögen‘s heiß", der Film der Hollywood-Schauspielerin Marilyn Monroe mit dem größten Bekanntheitsgrad. Am 29. März 1959 kam "Some like it hot" in die amerikanischen Kinos und wurde ein großer finanzieller Erfolg. Auch in anderen Ländern war die Komödie sehr erfolgreich. In Deutschland kam die amerikanische Produktion mit dem deutschen Titel "Manche mögen's heiß" am 17. September 1959 in die Kinos.

Anlässlich des 30. Partnerschaftsjubiläums mit Ravenna – das im Juli bereits im Rahmen eines Festakts gefeiert wurde – lädt der Freundeskreis Speyer - Ravenna am 19. Oktober 2019 um 19 Uhr zu einem Jubiläumskonzert mit Antonio Siena und Heiko Duffner in den Historischen Ratssaal der Stadt Speyer ein. Antonio Siena bietet seinem Publikum italienische Canzoni, Lieder, die in ihrer Schlichtheit und Melancholie geradewegs durchs Ohr ins Herz gehen und liefert damit viele Gründe, Italien und seine Musik zu lieben.

Nach der erfolgreichen Neustrukturierung der Speyerer Winkeldruckerey im vergangenen Jahr, werden die beliebten Druckerwochenenden auch in der Saison 2019/2020 fortgesetzt. Die eingeladenen Gastdruckerinnen und -drucker präsentieren das große Spektrum der Druckkunst, von Holz- und Linolschnitt über Plakatgestaltung bis hin zum Schriftdesign. Eröffnet wird die Saison am 28. und 29. September von einem der wichtigsten zeitgenössischen Linolschneider, dem Berliner Philipp Hennevogl.

Von Klaus Stein
Hardrock vom Feinsten, das spielten "Epitaph" beim Speyerer Gitarrensommer am Donnerstag in der Heiliggeist Kirche. Sie waren das Kontrastprogramm zu Jacques Stotzem und seiner Akustikgitarre am Vortag. Es ist eines der Anliegen der veranstaltenden Kulturrings und des Festivalleiters Christian Straube, die Bandbreite der Kunst der Gitarrenmusik zu präsentieren. Die zum Krautrock zählenden "Epitaph", das sind der Brite Cliff Jackson (Guitars, Vocals) und Bernd Kolbe (Bass, Vocals), die vor 50 Jahren die Band mit gründeten und von der Ursprungsbesetzung übrig geblieben sind.

Von Klaus Stein
Der Künstler war gut drauf, das Publikum in der ausverkauften Heiliggeistkirche, die als Übergangstheater fungiert, von Beginn an bester Laune. Das waren gute Voraussetzungen für ein gelungenes Auftaktkonzert des 24. Speyerer Gitarrensommmers am Mittwochabend. Noch bis zum Sonntag werden an jedem Abend die Crème de la Crème der Gitarrenmusiker ihr Stelldichein in der Domstadt geben. Dazu zählt Jacques Stotzem, der nach 15 Jahren wieder ein Gastspiel in Speyer gab.

Von Klaus Stein
Von einer thematisch "wilden Mischung" bei den Ausstellungen des historischen Museums der Pfalz in Speyer sprach Direktor Alexander Schubert bei der Jahres-Pressekonferenz am Donnerstag. Das sei so gewollt Vielfalt darzustellen. Mit "Medicus", "Grüffelo" und "150 Jahre historisches Museum der Pfalz" werden derzeit drei Ausstellungen vorbereitet, wie sie thematisch nicht unterschiedlicher sein können. Als "sehr ambitioniert" bezeichnete Schubert die Ausstellung "Medicus", die am 8. Dezember eröffnet wird.

Die vom Historischen Museum der Pfalz Speyer entwickelte Familien-Ausstellung "Robin Hood" ist ab dem 1. September 2019 in Dortmund im Museum für Kunst und Kulturgeschichte zu sehen. Die Familien-Ausstellung knüpfte inhaltlich an die große kunst- und kulturhistorische Landesausstellung "Richard Löwenherz. König – Ritter – Gefangener" an, die parallel zu "Robin Hood" im Historischen Museum der Pfalz Speyer gezeigt wurde.

Am 20. und 21. September 2019 lädt die 13. Jahrgangsstufe des Edith-Stein-Gymnasiums jeweils um 19 Uhr zu ihrem Jahrgangskonzert ein. Unter dem Titel "How I met your father" erwartet die Besucher ein abwechslungsreicher Abend mit Gesang, Tanz und Schauspiel. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne entgegengenommen.

Am Sonntag, 18. August, 11 Uhr wird das letzte Picknick-Konzert des Jahres auf dem Platz der Stadt Ravenna stattfinden. Anlässlich des 30-Jährigen Jubiläums der deutsch-italienischen Städtepartnerschaft von Speyer und Ravenna kommt die "Zan Ganassa Band" aus der Partnerstadt zu Besuch. Sie nimmt uns beim gemütlichen Picknick mit auf eine musikalische Reise durch Europa.

Liebestränke und Liebeszauber – ein Produkt der Phantasie und allenfalls tauglich für die Opernbühne? Im Gegenteil! In dieser nicht ganz jugendfreien Themenführung erfahren Sie Wissenswertes und Kurzweiliges über die Kunst, "illegale" Liebeszauber auszuüben und arzneilich wirksame Liebestränke herzustellen.

Das beliebte Event in Neustadts "grüner Meile" geht am Samstag, 24. August, ab 11 bis 22 Uhr, in die nächste Runde! Livemusik, Kunstausstellung und mehr laden im Herzen der Stadt von der Karl-Helfferich-Straße bis zur Wiesenstraße ein, den Tag gemeinsam zu genießen. Tolle Live-Acts wie zum Beispiel "Die Dicken Kinder" und Tanzdarbietungen auf zwei Bühnen, sowie eine Open-Air-Ausstellung Neustadter bildender Künstler stehen auf dem Programm.

Leichte Muse an einem milden Sommertag - das sind die Matinee-Veranstaltungen unter dem Titel "Picknickkonzert" an wechselnden Orten in Speyer. An diesem Sonntag spielte die Band "Apparatschik", das sind Russen und Ukrainer, auf dem zur Bühne umgebauten Bootssteg der Rudergesellschaft im Alten Hafen. Ihr Stilmix aus Volksmusik, Ska, Polka, Reggae, Rock n Roll, und Disco ging in die Glieder, ließ die etwa 200 Zuhörer entlang des Ufers am Bootshaus rhythmisch mitgrooven.