"Für ein grünes und artenreiches Mannheim zählt jeder Balkon, jeder Vorgarten und jede Baumscheibe!" Das betonte Bürgermeisterin Felicitas Kubala heute bei der Preisausgabe des Blumenschmuck-Wettbewerbs im Luisenpark. Der Wettbewerb wird jedes Jahr vom Eigenbetrieb Stadtraumservice der Stadt Mannheim und dem Kreisgartenbauverband Mannheim ausgerichtet.

Die Landesregierung verlängert das Soforthilfeprogramm "Schutzschild für Vereine in Not", wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer heute mitteilte. Das Programm war im Mai gestartet worden und zunächst bis Ende dieses Jahres befristet. Mit der Verlängerung bis zum 31. Dezember 2021 können Vereine, die durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Liquiditätsprobleme geraten, auch im kommenden Jahr bis zu 12.000 Euro Soforthilfe erhalten.


Wie geht es weiter mit der Hochstraße Nord und wie läuft die Planung für die künftige Stadtstraße? Wie könnten Verbesserungen in den Bauabläufen erzielt werden? Wie und wann soll die inzwischen fast abgerissene Pilzhochstraße ersetzt werden, und was passiert sonst noch an der Hochstraße Süd?

Eine zentrale Herausforderung der Kommunen ist der Breitbandausbau. Um diese immense Aufgabe zu meistern und den flächendeckenden Ausbau mit Gigabit-Netzen zu ermöglichen, hat der Bund bisher bereits elf Milliarden Euro bereitgestellt. "Ich freue mich, dass heute im Zuge des Förderprogramms zur Unterstützung des Breitbandausbaus Mittel für die Erschließung von unterversorgten Adressen in Schifferstadt, Dudenhofen, Hanhofen, Harthausen und Römerberg bewilligt wurden", berichtet die Bundestagsabgeordnete Isabel Mackensen (SPD).

Die Landesregierung hat sich in den zurückliegenden Wochen intensiv darauf vorbereitet, wie die Corona-Maßnahmen im Herbst angepasst werden können. Maßgabe dabei war, Sicherheit zu gewährleisten und Einschränkungen, wo möglich, zurückzunehmen.

BASF setzt die Modernisierung und den Ausbau des Standorts Ludwigshafen fort. Damit wird ein wichtiger Punkt aus der kürzlich geschlossenen Standortvereinbarung 2025 mit dem Titel "Gemeinsam die neue BASF leben!" umgesetzt. Zudem wurden, vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und der daraus resultierenden wirtschaftlichen Entwicklung, alle geplanten Bauprojekte sorgfältig geprüft und zum Teil neu bewertet.

86 Städte, Kreise und Gemeinden sowie interkommunale Kooperationen aus ganz Deutschland haben sich auf die Ausschreibung des Bundesinnenministeriums beworben. Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, hat am 8. September 2020 die erfolgreichen Projekte der zweiten Staffel der "Modellprojekte Smart Cities" bekanntgegeben.

Die gemeinsame Vermarktung von nachhaltig erzeugten Produkten aus Heidelberg und der Region kann starten: Rund 20 Akteure aus Landwirtschaft, Garten- und Weinbau, Lebensmittelhandwerk und Lebensmittelhandel haben dazu eine gemeinsame Organisation gegründet, die "GeReMO Heidelberg Rhein-Neckar GmbH".

Eine bessere digitale Ausstattung für alle Schulen im Rhein-Pfalz-Kreis: Einen Schritt dazu ermöglicht der Digitalpakt von Bund und Land. Mit dem Sofortausstattungsprogramms des Bundes, das zusätzlich zum sogenannten „Digitalpakt Schule“ zur Verfügung gestellt wird, soll einem möglichst hohen Anteil an Schülerinnen und Schülern während des Andauerns der Corona-Pandemie Fernunterricht mit mobilen Endgeräten zu Hause ermöglicht werden.

Von Klaus Stein
Der Frust ist groß beim Kulturverein Dudenhofen. Die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Wilhelm Kannegießer und den künstlerischen Leiter Karlheinz Osche hatten ein anspruchsvolles Herbstprogramm zusammengestellt, Flyer gedruckt und schon Plakate geklebt. Sie hatten sich darauf verlassen, dass aufgrund der aktuell gültigen Corona-Bestimmungen Veranstaltungen in Innenräumen mit bis zu 150 Personen möglich sind.

Dritte Station von "Walters Tisch", bei der Walter Feiniler (SPD) mit seinem Küchentisch durch seinen Landtagswahlkreis reist, war die Senioren Residenz St. Sebastian in Dudenhofen. Auch da ging es um das Thema "Zukunft Pflege". Begleitet wurde er von Ortsbürgermeister Jürgen Hook (SPD).

Nachdem jetzt insgesamt 14 Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Hockenheim positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hat das Gesundheitsamt die Flüchtlingsunterkunft heute (28. August 2020, 15.30 Uhr) komplett unter Quarantäne gestellt.

Schick in Strick könnte das Motto im „Haus des Kindes“ gelautet haben. Für die Aktion STADTRADELN haben sie ein Fahrrad aus dem städtischen Fundus aufgewertet. Seit Donnerstag schmückt es den Schillerplatz. Insgesamt sechs ehemaligen Fund-Rädern geben die Kindertagesstätten "Haus des Kindes“ und "Kita am Wald“ einen neuen Anstrich.

Seit dem Jahr 2018 ist die Spargelstadt Schwetzingen Mitglied im internationalen Städtenetzwerk "Cittaslow". Zuvor hatte der Gemeinderat im Jahr 2017 einer Bewerbung um eine Aufnahme zugestimmt und die Stadt hatte daraufhin ein durchaus anspruchsvolles Zertifizierungsverfahren durchlaufen. Rund 70 Kriterien sind zu erfüllen.

In einer Kita in Limburgerhof wurde am Freitagnachmittag bekannt, dass ein Kind mit dem Corona-Virus infiziert ist. Die Eltern und das Erziehungspersonal wurden umgehend darüber informiert. Daraufhin wurden 2 Gruppen der Kindertagesstätte als Vorsichtsmaßnahme in Quarantäne geschickt.