Mit großem Bedauern hat der Bund der Selbständigen Römerberg-Speyer e.V. die Meldung des Regierungspräsidiums Karlsruhe über die Verlängerung der Sanierungszeit der Salierbrücke zur Kenntnis genommen. Das Regierungspräsidium hatte verkündet, dass sich der Abschluss der Bauarbeiten an der Salierbrücke bis ins Frühjahr 2022 verzögern werde. Der BdS kritisiert sowohl die Kommunikation des Regierungspräsidiums Karlsruhe als auch die mangelhafte Planung im Vorfeld.

Die Bundesstraße 39 bildet in Speyer-Süd eine Barriere. Bisher gibt es für Fußgänger und Fahrradfahrer, die vom einen Teilgebiet in das andere gelangen wollen, zwei Unterführungen und die Brücke des Closwegs. Das soll nun anders werden: Ein Steg beim Neubaugebiet des Priesterseminars über die vielbefahrene Straße kann Abhilfe leisten und die Trennung des Stadtteils abschwächen.

Weihnachten ohne Geschenke – für die meisten Menschen ist das unvorstellbar. Doch wer beschenkt Seniorinnen und Senioren, die keine Angehörigen mehr haben und deren Rente zu knapp ist, um sich selbst einen Wunsch zu erfüllen? Dieser Gedanke inspirierte zur Weihnachtswünscheaktion für bedürftige Senior*innen, die in diesem Jahr erstmals in der Vorweihnachtszeit stattfindet und von der Stadt organisiert wird. "Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Nächstenliebe.

In einer wichtigen Phase der UNESCO-Welterbe-Bewerbung der SchUM-Stätten hat die Speyerer Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler den Vorsitz des Vereins der SchUM-Städte übernommen. Sie wurde zu Beginn dieser Woche in Worms einstimmig zur neuen Vorsitzenden des "SchUM-Städte Speyer, Worms, Mainz e.V." gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Anna Kischner, Vorstand der Jüdischen Gemeinde Mainz, und der Wormser Oberbürgermeister Adolf Kessel zu ihren Stellvertretern gewählt.

Kommentar von Klaus Stein
Seit Wochen stellen die Investoren des Industriehof sowohl über die Presse als auch bei den Fraktionen im Stadtrat ihre Pläne für das über 70.000 Quadratmeter große Areal, gemeinsam mit einem Dupré-Gelände sind es sogar mehr als 100.000 Quadratmeter, vor. Sie werden dafür teilweise in den höchsten Tönen gelobt: "Die wollen was Tolles dort machen", heißt es. Das zweifelt niemand an, geht aber am Kernproblem vorbei.

Zur Informationsveranstaltung „Dialog Industriehof“ lädt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler am Dienstag, 3. Dezember, 15:30 Uhr, in den Industriehof, Halle 33, ein. Die Oberbürgermeisterin wird bei dieser Gelegenheit die bisherigen Untersuchungen und Planungsabsichten für den Industriehof und die angrenzenden Flächen der Öffentlichkeit vorstellen und will damit auch Mieter und Anlieger des Industriehofes umfassend informieren.

Zu einem Solidaritätsmarsch hatten sich am Montag, 25. November, dem internationalen Tag "keine Gewalt an Frauen" etwa 100 meist Frauen am Speyerer Wahrzeichen "Altpörtel" versammelt. Unter großem Medieninteresse, angeführt von der Trommelgruppe "Afrabato", zogen sie zum historischen Rathaus. Dort wird traditionell die Fahne von "Terre des Femmes" gehisst, die von prominenten Speyrerinnen getragen wurde.

Die Rudergesellschaft Speyer hatte zur "Siegesfeier mit Bootstaufe" ins Bootshaus am Alten Hafen geladen, um die erfolgreichen Ruderer der Saison 2019 zu ehren. Aufgrund der großen Zahl an Regattateilnehmern, insgesamt hatten sich 2019 tatsächlich 83 Ruderinnen und Ruderer in die Regattastartlisten im In- und Ausland eingetragen, war die Halle voll besetzt.

Von Klaus Stein
"Weihnachen in Speyer bedeutet Glühwein und gebrannte Mandeln, bedeutet Kunsthandwerk, aber auch Familienzeit und den Weihnachtsmarkt ganz gelassen zu genießen." Treffend beschrieb die Speyerer Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler anlässlich der Eröffnung des 45. Weihnachts- und Neujahrsmarkts, wie sich die Domstadt bis Dreikönig den Gästen auf nah und fern präsentiert.

Nachdem sich am 13. November eine Bürgerinitiative (BI) gegründet hatte, der inzwischen etwa 50 Personen und Organisationen angehören, wurde bei einer zweiten Versammlung am Mittwoch, 20. November, ein Name beschlossen: "Bürgerinitiative (BI) Rettet den Industriehof" mit dem Untertitel "Für unsere Speyerer Handwerker, Kleingewerbe und Kulturschaffenden". In einem Mediengespräch erläuterten Vertreter der BI, welche Ziele verfolgt werden und wie die weitere Vorgehensweise ist.

Weltweit sollen am 25. November 2019 ab Einbruch der Dunkelheit Gebäude in orangem Licht erstrahlen. Damit will die Vereinigung Zonta auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam machen. Das Domkapitel Speyer wurde angefragt und hat sich in seiner gestrigen Sitzung mehrheitlich für eine Beteiligung ausgesprochen.

Mit Schreiben an Bundesminister Jens Spahn, Staatsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, den Apothekerverband Rheinland-Pfalz e.V. sowie die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz hat sich Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler über die Lieferengpässe bei Arzneimitteln in Speyer erkundigt. "Als Oberbürgermeisterin sorge ich mich um eine ausreichende Gesundheitsversorgung in meiner Stadt.

Die Stadt Speyer sucht traditionsgemäß die Sportlerin, den Sportler und die Mannschaft des Jahres 2019. Bis zum 5. Januar 2020 können sowohl Vertreter*innen der Speyerer Sportvereine als auch Speyerer Bürger*innen ihre Vorschläge schriftlich bei der Abteilung für Schule und Sport (Stadtverwaltung Speyer, Schule und Sport, Maximilianstraße 12, 67346 Speyer) einreichen.

Die Gemeinnützige Baugenossenschaft Speyer (GBS) ist eine starke Gemeinschaft. Das kommt bei der alljährlichen Ehrung langjähriger Mitglieder immer besonders zum Ausdruck. Seit 100 Jahren sind Menschen Teil eines Unternehmens, das entstanden ist aus der Idee "Hilfe zur Selbsthilfe", und das bestens funktioniert, obwohl nicht der maximale Profit angestrebt sondern gemeinwohl-verträgliches Wirtschaften praktiziert wird.

Seit Mittwochmorgen gingen bei den Stadtwerken Speyer aus der Südhälfte der Stadt Meldungen über Trübungen im Trinkwasser ein. Ursache hierfür ist mit großer Wahrscheinlichkeit eine Umbaumaßnahme an der Spülwasserstation im Wasserwerk Süd. Bei der Wiederinbetriebnahme der Anlage kann es zu einem zusätzlichen Sauerstoffeintrag ins Netz gekommen sein.