Die Stadtwerke Speyer (SWS) erwirtschafteten im Jahr 2018 einen Bilanzgewinn in Höhe von 5,4 Mio. Euro (Vorjahr 5,9 Mio. Euro). In der Sitzung am 4. Juli 2019 regte Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, Vorsitzende des SWS-Aufsichtsrates, an, die vorgeschlagene Gewinnausschüttung von 1,5 Mio. Euro um 500 TEuro auf 2 Mio. Euro zu erhöhen. „Ich bin dankbar, dass die SWS als 100-prozentiges Tochterunternehmen die Stadt bei der Konsolidierung des Haushaltes unterstützt und wir durch die Mittel mehr Handlungsspielraum bei der Bewältigung unserer großen Aufgaben haben“, betont Seiler.Neben der Gewinnausschüttung leisten die SWS mit 2,4 Mio.

 Am Samstag, den 13. Juli, findet im Dom zu Speyer ein Nightfever-Gottesdienst statt. Nach der Eröffnung mit der Heiligen Messe um 18 Uhr startet der Nightfever-Abend mit Gebet, Gesang der Jugendbands, vielen Lichtern und Angeboten wie Segnung, Beichte und Gespräch. Bereits in den vergangenen Jahren folgten tausende Menschen der Einladung und waren begeistert von der Atmosphäre im Dom, vom Kerzenlicht und der Musik. Der Abend endet mit einer Komplet, die um 22.30 Uhr beginnt.

Auch im hundertesten Jahr ihres Bestehens ist die Gemeinnütznützige Baugenossenschfs Speyer (GBS) weiter sehr erfolgreich. Bei einer gut besuchten Vertreterversammlung in der Stadthalle präsentierten Vorstand und Aufsichtsrat herausragende Bilanzzahlen (wir berichteten). Auch Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, die mit ihrer Kollegin Monika Kabs gekommen war, lobte die Arbeit der GBS. Wohnraum sei mehr als ein Dach über dem Kopf, betonte Seiler. Speyer als Wohnort dürften sich nicht nur Wohlhabende leisten können sondern auch Normalverdiener und Familien. Deshalb gebe es das "Bündnis für bezahlbares Wohnen", dem auch die GBS angehöre.

Am 15. Juli versteigert der Speyerer Round Table das diesjährige Brezelfestbild, dessen Erlös, zusammen mit dem Verkauf des Brezelfestweines und Buttons, dieses Jahr an das Jugendcafé Speyer West geht. Round Table hilft somit beim Bau von einer Multifunktions-Sportanlage, die benachteiligten Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil West, Vereine und Schulen zugute kommen soll.

Der Workshop am Mittwoch rund um die Mobilität und Gestaltung des Bahnhofsumfeldes in Speyer war trotz großer Hitze gut besucht. Im Schatten des Bahnhofsgebäudes und der aufgebauten Pavillons sind viele Bürger*innen und Pendler*innen mit Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, den Ansprechpartner*innen der Stadtverwaltung, den Planungsbüros und den weiteren Aktionsteilnehmer*innen ins Gespräch gekommen. Thematisch ging es insbesondere um die Verbesserung der Mobilitätsangebote (E-Mobilität, Fahrradverkehr), Barrierefreiheit und Sicherheit sowie Service- bzw. Gestaltungsverbesserungen.

Im neuen Lionsjahr 2019/ 2020 wird Alison Grewenig, Hortleiterin der städtischen Kindertagesstätte WoLa, dem Lions Club Speyer Palatina vorstehen. In das Amt des Past-Präsidenten wechselt Dipl.-Betriebswirtin Andrea Schuff. Als VizePräsidentin fungiert Dr. med. Kirsten Höfling-Gutenkunst, Fachärztin für Allgemeinmedizin in Böhl-Iggelheim.

Die Deutsch-Amerikanerin Sarina Rohr, die selbst als Frühchen mit nur 881 Gramm Geburtsgewicht zur Welt kam, hat heute auf der Kinder-Intensiv-Station des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses 46 Strickmützen für Frühgeborene an das Stationsteam übergeben. Die wärmen-den Käppchen aus weicher Baumwolle sind bei öffentlichen Strick-Aktionen am 16. Juni im Domgarten und am 26. Juni in der Kaffeerösterei Springer entstanden, zu denen die 28-Jährige mit Speyerer Wurzeln eingeladen hatte.

Für Uwe Wöhlert, Vorsitzender des Verkehrsvereins Speyer, weist derzeit vieles darauf hin, dass das Brezelfest nicht mehr fern ist: die Hitze und die schon geschmückte Stadt und der Beginn der Glücksradaktion am morgigen Samstag (und den darauf folgenden Samstagen von 11-13 Uhr) in der Maximilianstraße. Während es in der Vergangenheit immer wieder spektakuläre Aktionen mit dem größten Volksfest am Oberrhein verbunden waren wie die Dirndl-Lederhosen-Weltrekorde, das "Tanzbodenziehen" oder im vergangenen Jahr das Stellen einer Riesenbrezel auf der Domwiese, setzen die Organisatoren in diesem Jahr auf die Kontinuität des Bewährten.

"Die Wahl hat das Gesicht des Stadtrats stark verändert", konstatierte Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD) zu Beginn ihrer Rede zur konstituierenden Sitzung des Speyerer Ratsgremiums am Donnerstag. 14 Mitglieder des 44-köpfigen Stadtrats seien neu, 30 gehörten im schon bisher an."Populismus und Ideologisierung haben hier keinen Platz", machte Seiler unter dem tosenden Applaus der zahlreichen Besucher deutlich.

Vor einigen Tagen hat sich in Speyer der "Ring Demokratischer Jugend (RDJ) gegründet. Er setzt sich bislang zusammen aus Jugendvertreter*innen der CDU, der SPD, der FDP und Bündnis 90/Die Grünen. Der RDJ versteht sich als basisdemokratisch organisierter Zusammenschluss in der Kommunalpolitik engagierter Jugendlicher und junger Erwachsener. Das erste große Anliegen, aus dem heraus sich auch die Gründung ergeben hat, ist die Forderung nach mehr Transparenz und demokratischer Beteiligung in der Kommunalpolitik.

Mit einer Aufhebung der sechsmonatigen Sperre für die Wiederbesetzung frei werdender Stellen hat Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler auf die angespannte Personalsituation in der Stadtverwaltung reagiert. Mit Blick auf die starke Arbeitsbelastung in den Abteilungen und Stabsstellen können frei werdende Stellen bei der Stadtverwaltung künftig grundsätzlich zeitnah nachbesetzt werden.

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und Bürgermeisterin Monika Kabs hießen in dieser Woche vier neue Bachelor-Studierende bei der Stadtverwaltung Speyer willkommen. Lara Bauchhenß, Melissa Meyer, Lara Rudingsdorfer und Sebastian Ernst werden ab dem 01.07.2019 ihr duales Studium „Bachelor of Arts – Verwaltung“ beginnen und wurden heute zu Beamt*innen auf Widerruf ernannt.

Im Rahmen einer Feldrundfahrt informierte sich Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler am Freitag, 21. Juni 2019, über die Arbeit der im Fuhr- und Ackerbauverein Speyer e.V. vertretenen Landwirte. Mit dem Ziel, einen Einblick in die praktische Landwirtschaft rund um Speyer zu erhalten, hatte der Vorsitzende des Vereins Wolfgang Sohn die Feldrundfahrt organisiert. Dem zuvor gegangen war ein Gespräch im Januar dieses Jahres im Stadthaus.

Melissa Preiss von der Siedlungsgrundschule ist Speyerer Lesekönigin. Sie trug eine selbst gewählte Passage aus einem Kinderbuch am besten vor, so jedenfalls die Meinung der Jury, bestehend auch Lehrerinnen, ergänzt von Kerstin Bürger von der Stadtbibliothek und dem einigen Mann, Buchhändler Joachim Roßhirt, am Montag beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs der 4. Klassen der Speyerer Grundschulen. Bis auf die Freie Reformschule und die Klosterschule hatten sich alle Grundschulen beteiligt, so dass sich insgesamt zehn Jungen und Mädchen um die Krone bewarben.

Heute hat Bürgermeisterin Monika Kabs am Durchgang des Mühlturmpärkchens (Karl-Philipp-Spitzer-Weg) auf Höhe des Altenheims St. Martha eine Baumspende der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde entgegengenommen. Das ist bereits die 3. Spende der Gemeinde in Speyer, diesmal eine dornenlose Gleditsie. Der Standort wurde ausgesucht, um die Freifläche der dortigen Kita-Gruppe zukünftig zu beschatten, nachdem in dieser Gartenanlage ein Baum entfernt werden musste.