Die Stadtverwaltung teilt mit, dass ab Januar 2020 bei der Ausgabe von Schulbüchern im Zuge der Schulbuchausleihe keine Plastiktüten mehr zur Verfügung gestellt werden. Stattdessen werden die Schüler*innen gebeten, eigene - bestenfalls umweltschonende - Tragetaschen mitzubringen.

Am kommenden Freitag, 22.November (ab 18.00 Uhr), findet die Konferenz des SPD-Unterbezirks Vorderpfalz mit Neuwahl des Vorstandes in der Dudenhofener Festhalle statt. Der komplette Vorstand ist dabei neu zu wählen. Der bisherige Vorsitzende Martin Wegner steht für das Amt des Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung. Deshalb schlägt der Vorstand für dessen Nachfolge die Speyerer Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler vor.

Der Ältestenrat wird in seiner Sitzung am Dienstag, 26. November 2019, über den von Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler vorgelegten Vorschlag zur Bildung der Geschäftsbereiche der Stadtverwaltung beraten. Bereits in seiner Sitzung vom 24. Oktober 2019 hat der Stadtrat auf Antrag der Ratsfraktionen der CDU, Bündnis 90/Die Grünen und SWG eine Änderung der Hauptsatzung und somit eine Erweiterung des Stadtvorstandes um eine hauptamtliche und eine ehrenamtliche Beigeordnetenstelle beschlossen.

Unaufhaltsam nähert sich den Jahr dem Ende zu. Untrügliche Anzeichen sind die adventlichen und weihnachtlichen Aktivitäten wie das Anbringen der Weihnachtsbeleuchtung oder der Aufbau des Weihnachts- und Neujahrsmarkts. Auf dem Foto kann man sehen, dass die Firma Zinnecker ihren Neben-Weihnachtsmarkt mit Schlittschuhbahn am Altpörtel bereits in Angriff nimmt.

Gastkommentar
von Petra Spoden
Es war ihre 5. Ratssitzung, die sie mit Bravour durchzog - wobei "durchzog" keineswegs abträglich gemeint ist. Stefanie Seiler, jung an Jahren, beherrscht die Kunst einer souveränen Sitzungsleitung. Dabei bewahrt sie durchaus höfliche Form und einen freundlichen Umgangston. Eine auf´s Dach bekam lediglich Sandra Selg, die für ihre SWG die "Art und Weise" bemängelte, mit der den Marktbeschickern die Verwendung von Plastiktüten untersagt worden sei.

Im Rahmen des Umbaus im Bahnhofbereich will die Bürgergemeinschaft Speyer (BGS), dass die Stadtverwaltung prüft, wie emissionsfreien Taxiverkehr ermöglicht werden kann: "In unserer schönen Stadt Speyer leiden viele Menschen unter Autolärm und Abgasen. An vielen Hauptverkehrsstraßen wurden nicht nur die Lebensqualität verschlechternde, sondern auch gesundheitsschädliche Lärmwerte gemessen.

"Wir werden in unserem Haushalt 2020 einen höheren Fehlbetrag ausweisen als die Vorjahre", so Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler bei ihrer Haushaltsrede in der Stadtratssitzung am gestrigen Donnerstag. So stehen im Haushalt 2020, der erste in ihrer Verantwortung, Erträgen von 179.635.080 Mio. Euro Aufwendungen von 192.130.130 Mio. Euro gegenüber - ein Jahresfehlbetrag also 12.496.050 Mio. Euro.

Von Klaus Stein
In der nordrhein-westfälischen Stadt Kempen gibt es an vielen Geschäften außen Klingeln, mit denen Geh- und Sehbehinderte darauf aufmerksam machen können, dass sie vor der Tür stehen und Unterstützung brauchen. Diese Idee hat Petra Exner-Tekampe vom Speyerer Weltladen von dort mit in die Domstadt gebracht und an dem Geschäft in der Korngasse in die Tat umgesetzt. Da prangt jetzt ein Schild mit der Aufschrift "Bitte klingeln - wir helfen Ihnen" neben der Eingangstreppe in einer auch für Rollstuhlfahrer erreichbaren Höhe.

Von Klaus Stein
Den Industriehof in seiner jetzigen Form erhalten mit der Struktur des Gewerbes, vom "Schrauber" bis zum kreativen Handwerker. Das ist das Ziel einer Bürgerinitiative (BI), die sich am Mittwoch gebildet hat. Mieter im Industriehof, von denen einige gekommen waren, berichteten von einem Klima der Existenzangst und Einschüchterung, aber auch von teils eklatanten Mieterhöhungen - von fast einer Verdoppelung der Durchschnittsmiete als Ziel der neuen Besitzer war die Rede. Das bedeute das Aus für etliche der dort ansässigen Firmen. Schon jetzt seien einige kurz davor aufzugeben.

Von Klaus Stein
"Andreas Barth war mit Leib und Seele Schausteller und wir werden auch in seinem Sinne die Arbeit weiterführen." Diese Worte stellte Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ihren Ausführungen im Mediengespräch zum Weihnachts- und Neujahrsmarkt voran, der am 25. November eröffnet wird. Der langjährige Vorsitzende und auch kreative Kopf des Speyerer Schaustellerverbands war nach schwerer Krankheit vor einigen Tagen im Alter von nur 53 Jahre verstorben.

Von Friederike Walter
Mit einem öffentlichen Festakt im gut besetzten Dom zu Speyer feierte die „Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer“ das Jubiläum ihres 20-jährigen Bestehens. Vorausgegangen war die Jahrestagung der Stiftung, der traditionell ein Konzert folgt, meist ein Orgelkonzert. Zum Festakt war der musikalische Rahmen besonders in Gestalt eines Auftritts des Kurpfälzischen Kammerorchesters aus Mannheim unter seinem Chefdirigenten Paul Meyer.

Zum Aufbau eines "Innovationslabor" im Rahmen des Projekts "WITI" (Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung) wurden am Dienstag mehrere vorgefertigte Module mit Tiefladern auf das Gelände der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften in Speyer angeliefert. Mit dem Aufbau der sieben zirka 15 Tonnen schweren Module ist der "Rohbau" des 332 m² großen Innovationslabors fast abgeschlossen. Für die Endmontage und den Innenausbau sind rund acht Wochen veranschlagt.

Die Kooperation von CDU, Grünen und SWG kritisiert in einer Stellungnahme die Verwaltung wegen ihres Vorgehens bei der Änderung der Wochenmarktsatzung, durch die Plastiktüten verboten werden sollen: "Der Markt ist besonders wichtig für Städte. Für Speyer ist er ein geliebter und attraktiver Ort der Begegnung. Als großer Unverpacktladen ist er besonders schützenswert.

Mit Corinna I. als Prinzessin wird die SKG ihre Fasnachtskampagne 2019/20 bestreiten. Hinter Corinna I. verbirgt sich die 18-jährige Schülerin Corinna Schlosser, die kurz vor dem Abitur steht. "Mit 15 wollte ich unbedingt Prinzessin werden, also habe ich mich bei dem damaligen Präsidenten Daoud Hattab per Mail beworben. Seitdem habe ich mich im Verein sehr wohl gefühlt und fiebere seither auf meinen 18. Geburtstag hin", so die Prinzessin.

Der Auftakt der GRÜNEN AG Ernährung fand in außergewöhnlich engagierter Runde statt. Durch einen inhaltlichen Einstieg ins Thema, mit Zahlen und Fakten rund um die industrielle Tierhaltung und ihren Auswirkungen auf Klima, Umwelt, Gesundheit und Tiere, wurde deutlich, was Jonathan Safran Foer in seinem aktuellen Bestseller zur Klimakrise feststellt: "Unser Planet ist ein Tierhaltungsbetrieb."