Der 1. FC 08 Haßloch erreichte gestern als einzige Mannschaft aus unserer Region die dritte Runde des Fußball-Verbandspokals Südwest. Während die 08er Landesligist SV Geinsheim mit 4:0 besiegten, verlor der VfB Haßloch das bezirksligainterne Duell beim FC Lustadt mit 0:2. "Mann des Tages" war gestern 08-Spieler Ibrahim Mastrorocco, der in der ersten Hälfte das 1:0 von Simon Haasis mit einem tollen Zuspiel von der linken Seite vorbereitete und dem nach der Pause ein Hattrick um 4:0-Endstand gelang.

Nicht unerwartet ist Rot-Weiß Speyer in der zweiten Runde des Kreispokals gegen den A-Klasse Vertreter FV Dudenhofen II ausgeschieden. Mit 1:7  (0:1) unterlagen sie der Reserve des Oberligisten am Sonntagnachmittag deutlich. Es dauerte allerdings bis zur 36. Minute, als Sebastian Knittel zum ersten Mal für die Gäste traf.

Von Klaus Stein
Mit einem achtbaren 2:2 (1:0) am Sonntagnachmittag gegen den in der mit der Oberliga vergleichbaren Hessenligist FC Erlensee beendete der FC Speyer 09 die Serie der Vorbereitungsspiele. Erlensee präsentierte sich den etwa 100 Zuschauenden im Sportpark als kampfstarkes Team, das von Beginn an die Initiative auf dem Platz übernahm.

Als der Schiedsrichter vorgestern Abend das Fußball-Verbandspokalspiel zwischen dem VfL Neustadt (B-Klasse) und Bezirksligist 1. FC 08 Haßloch abpfiff, hatten die Haßlocher zwei Spieler weniger als die Gastgeber auf dem Platz und einen Feldspieler im Tor. Trotzdem gelang es ihnen, ihren 3:2-Vorsprung über die Zeit zu retten und dadurch ebenso wie Landesligist SV Geinsheim, der gleichzeitig beim SV Altdorf-Böbingen (A-Klasse) mit 3:0 gewann, die zweite Runde zu erreichen.

Nicht unerwartet verlor der ASV Speyer im Kreispokal gegen die klassenhöhere SG Limburgerhosf. Durch ein Tor in der 6. Minute gingen die Gäste früh in Führung. Mit zwei weiteren Treffern in der ersten Halbzeit war bereits alles gelaufen, bevor Sascha Janson 36.) auf 1:3 verkürzte. Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag mit vier weiteren Kisten für den A-Klasse Vertreter.

Durch drei Tore von Halil Degirmenci gewinnt Rot-Weiß Speyer in der ersten Runde des Kreispokals und wirf den FV Hanhofen mit einem 3:2 Sieg aus dem Rennen. Auf eigenem Platz an der "Kuhweide gingen die Speyerer nach 29. Minuten nicht unverdient in Führung.

Von Klaus Stein
Eine ansprechende Leistung zeigte die Oberligamannschaft des FV Dudenhofen trotz einer 0:3 (0:0) Niederlage im Testspiel gegen den pfälzischen Regionalligisten FK Pirmasens. Zwar legten die Südwestpfälzer in einem schnellen und für die etwa 100 Zuschauer recht unterhaltsamen Spiel stürmisch los, brachten die Abwehr der Gastgeber gehörig ins Schwitzen.

Die Premiere der neu formierten Oberligamannschaft des FC Speyer 09 mit ihrem Trainer Thomas Heuß vor eigenen Fans im Sportpark am Donnerstagabend war gelungen. Mit 6:1 (1:0) holten sie gegen den Landesligisten FSV Schifferstadt ihren ersten Sieg in der Vorbereitung. Die ganz in Gelb gekleideten Schifferstadter verkauften vor allem in der ersten Halbzeit ihre Haut teuer.

Von Klaus Stein
Mit 9:1 behielt der Oberligist TuS Mechtersheim beim ehemaligen Pfälzer Spitzenclub SC Hauenstein, der inzwischen in die Landesliga abgerutscht ist, standesgemäß die Oberhand. Allerdings konnte beide Teams nicht in Bestbesetzung antreten. Die Mechtersheimer Führung konnte Hauenstein durch Foulelfmeter noch ausgleichen, doch dann ging's dahin.

Von Klaus Stein
Nein, Testspiele waren in den letzten Jahren noch nie besonders Erfolgreich für den FV Dudenhofen. Das schien sich auch gegen die SG Mettlach/Merzig aus der saarländischen Landesliga fortzusetzen, denn in der ersten Halbzeit ging bei den Gelb-Schwarzen nicht viel zusammen, so dass die Gäste zur Pause nicht unverdient 1:0 führten.

Der Bezirksligist 1. FC 08 Haßloch hat sein erstes Testspiel am vergangenen Wochenende zuhause gegen TuS Maikammer mit 3:2 gewonnen. Der 1. Vorsitzende Jürgen Hurrle hat die Termine der weiteren Vorbereitungsspiele mitgeteilt: 6. Juli, 19 Uhr, bei der SG Mußbach, 10. Juli, 19 Uhr, zuhause gegen Phönix Bellheim und am 16. Juli, 19 Uhr, zuhause gegen Arminia Ludwigshafen.

Beim Abschluss der aktiven Mannschaften des 1. FC 08 Haßloch am vergangenen Wochenende verabschiedete der 1. Vorsitzende Jürgen Hurrle die bisherigen Trainer der beiden aktiven Mannschaften: Andreas Brill war fünf Jahre bei der 08 als Spieler, Co-Trainer und zuletzt drei Jahre als Cheftrainer der Bezirksligamannschaft. Hurrle betonte in seiner Rede, dass Brill die 1. Mannschaft weiter entwickelt habe, ohne das menschliche Miteinander und das Vereinsleben zu vernachlässigen und bedankte sich für seine beispielhafte Einsatzbereitschaft.

Von Klaus Stein
Am Ende stand ein verdienter 5:2 Sieg der Drittliga-Profis des 1. FC Kaiserslautern beim Oberligisten FV Dudenhofen. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten es die Amateure den Roten Teufeln vor 500 Fans nicht leicht gemacht, so dass es zu Pause 0:0 stand. Von Beginn an ging die Abwehr der Platzherren konsequent zur Sache sehr zum Unwillen der Gäste, die sich in der Pause bei den Schiedsrichtern darüber beschwerten.

Für das Vorbereitungsspiel des FV Dudenhofen gegen den 1. FC Kaiserslautern am kommenden Samstag (16 Uhr) ist eine maximale Zuschauerzahl von 500 (inklusive Geimpfte oder Genesene) zugelassen. Karten können ausschließlich im Vorverkauf am Donnerstag, 24. Juni, ab 18 Uhr, am Sportheim des FV Dudenhofen erworben werden  (Iggelheimer Straße 38).

Von Klaus Stein
Einige echte Prüfsteine warten auf den FV Dudenhofen in den Vorbereitungsspielen für die am 14. August beginnende neue in der Oberliga laut heute veröffentlichtem Vorbereitungsplan. Los geht’s am 26. Juni, 16 Uhr, denn da erwarten die Gelb-Schwarzen die "Roten Teufel" des 1. FC Kaiserslautern, der weiter in der 3. Liga spielt.