Wie Herbert Kotter, Pressesprecher des TSV Speyer, mitteilt, sind die Überreichungen der Sportabzeichen 2019 im Rahmen der neuen Prüfungen sehr gut angelaufen. Sportabzeichen-Beauftragter Karl Bentz konnte mittlerweile zahlreiche Sportabzeichen überreichen.

Karl-Heinz Wässa feierte bereits vor einigen Wochen seinen 90. Geburtstag. Statt eines Geschenks nahm er im Namen der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt eine großzügige Geldspende von Gerhard Regel entgegen, die vor einigen Tagen übergeben wurde.

Die Corona-Pandemie stellte die Gesellschaft und die Wirtschaft in Speyer und weltweit vor große Herausforderungen. Um die Folgen der notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus abzumildern und ortsansässige Unternehmen, Schaustellerbetriebe Initiativen und Vereine zu unterstützen, hatte der Stadtvorstand mit Zustimmung des Stadtrates im April das Hilfsprogramm "Speyer hält zusammen" ins Leben gerufen.

Was vielen schon lange bewusst war, wurde in der Corona-Pandemie augenscheinlich: Die Speyerer Wochenmärkte sind für die Nahversorgung der Bevölkerung unerlässlich und Garanten für frische und regionale Lebensmittel.

Noch bis 13.8.2020 um 20.00 Uhr läuft das Projekt der Speyerer Karnevalgesellschaft e.V. (SKG), welches durch die Stadtwerke Speyer unterstützt wird. Diese stocken jede Spende von mindestens 10.- Euro um weitere 10.- Euro auf, vorausgesetzt es werden insgesamt 2.500 Euro gespendet.

In einem vertrauensvollen Gespräch zwischen Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler und Jürgen Zimmer, Erster Beigeordneter der Gemeinde Otterstadt, am vergangenen Freitag, einigten sich beide bei der Entwicklung des Pionier Quartiers im Speyerer Norden auf eine interkommunale Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

Von Klaus Stein
Nach wie vor scheint der Bereich Bauen und Immobilien der Stadt Speyer selbst eine große Baustelle für die Oberbürgermeisterin zu sein. Es besteht bei vielen Bürger*innen der Eindruck, dass sich dort bei einigen Mitarbeiter*innen Inkompetenz mit Überheblichkeit paart, eine fatale Kombination. So ist es auch bei der "Reithalle".

Von Klaus Stein
Was läuft bei der sogenannten "Reithalle" auf dem Normand-Gelände? Dieses Relikt aus der Zeit, als das Areal im Süden der Stadt noch eine Kaserne war, ist seit mindestens einem Jahrzehnt ein heikles kommunalpolitisches Thema. Immer wieder wurde nach einer möglichen Nutzung gesucht.

Von Klaus Stein
Nach 15 Jahre als Leiter der Speyerer Feuerwehr hat am vergangenen Samstag Michael Hopp im Rahmen einer Feier im Historischen Ratssaal das Zepter an seinen Nachfolger Peter Eymann übergeben. Gleichzeitig wurde Markus Detzner als Eymanns Stellvertreter beauftragt.

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler wird die Stadt Speyer künftig als Vorstandsmitglied im Verein Sportregion Rhein-Neckar vertreten. Bereits seit über 15 Jahren bündelt der Vereine die Kräfte von Sportvereinen und –verbänden, Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft in einem länderübergreifenden Netzwerk.

Die Beliebtheit der Stadtbibliothek Speyer ist ungebrochen, das zeigen die neuesten Statistikzahlen für die "Onleihe", die digitale Ausleihe von Medien. Im letzten Jahr war die Stadtbibliothek – was die Ausleihe betrifft – sogar unter den ersten fünf Plätzen von insgesamt 35 Bibliotheken, die sich im Verein "Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V." zusammengeschlossen haben.

Die Corona-Pandemie hatte den Sportabzeichen-Beauftragten des TSV Speyer, Karl Bentz, veranlasst, die im März geplante Überreichung der Sportabzeichen-Urkunden und -Nadeln für das Jahr 2019 auf September zu verschieben. Allerdings lasse sich auch der vorgesehene Ersatztermin 11. September 2020 nicht halten, teilt der TSV-Pressesprecher Herbert Kotter mit.

Mitten in der Nacht von Samstag auf Sonntag raubte lauter Hubschrauberlärm vielen Speyerer längere Zeit den Schlaf. Die Polizei suchte zwischen 1 und 3 Uhr eine 29jährige Frau aus Speyer, die sich unbemerkt von einer mehrköpfigen Personengruppe entfernt hatte, die an der Rheinpromenade unterwegs war.

Die Stadt Speyer wird die örtliche Gastronomie weiter entlasten und bis zum Saisonende auf die Freisitzgebühren verzichten. Die kostenfreie Erweiterung der Freisitze wird bis zum 30. September 2020 verlängert. Um die Besucherströme besonders an den Samstagen zu regulieren und die Einhaltung des Mindestabstandes gewährleisten zu können, wird zudem der Wochenmarkt vorerst bis zum Jahresende auf dem Festplatz bleiben. 

Die Stadt Speyer ermöglicht sieben Speyerer Schausteller*innen sich mit ihren Verkaufsständen von Freitag, 31. Juli 2020, bis Sonntag, 16. August 2020, im unteren Domgarten aufzustellen. Die Option einer Verlängerung auch nach dem 16. August 2020 ist nach enger Abstimmung mit den Teilnehmer*innen möglich.